Kluck: „Das ist eine besondere Anerkennung für die Arbeit der „Fräulein Wunder AG!“

„Die Nominierung der hannoverschen Theatergruppe „Fräulein Wunder AG“ für den Förderpreis des George Tabori Preis ist eine tolle Sache und freut uns sehr“, sagt Oliver Kluck, kulturpolitischer Sprecher der Grünen Ratsfraktion. „Mit ihren innovativen Theaterformaten und der experimentellen Publikumsbeteiligung zeigen sie neue Wege und brechen alte Konsumgewohnheiten auf.“

„Schön, dass dieser Mut zu Neuem mit einer Nominierung belohnt wird“, so Kluck weiter. „Wir drücken die Daumen, dass noch mehr daraus wird!“

Hintergrund:
Der George Tabori Preis ist die höchste bundesweite Auszeichnung für die freien darstellenden Künste. Die „Fräulein Wunder AG“ ist für den Förderpreis vorgeschlagen worden.
Die Stadt Hannover fördert die Gruppe z.Zt. mit jährlich 12.000 €.